Café Froschnei

- Café Froschnei - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

1000 Fragen 341 - 360

3d-Maennchen Herz Puzzle Grafik

Heute schicke ich liebe Grüße an alle, die hier mitlesen, ganz besonders an meine Familie.

341. Worüber kannst du dich immer wieder aufregen?
Über Mütter, die auf ihrem Handy rumdaddeln statt ihrem Kind zuzuhören oder ihm Antwort zu geben. Über die Ausrichtung des Sozialbereichs an Zahlen statt an Menschen. Über "Fähnchen im Wind". Über die gefühlt ständige Miesmacherei. Über Vorgesetzte mit viel Fach-, aber ohne Führungskompetenz. Und über Tomatensoße, die beim Essen nur spritzt, wenn ich eine weiße Bluse anhabe.

342. Kann jede Beziehung gerettet werden?
Nein.


343. Mit welchem Körperteil bist du total zufrieden?
Am allerzufriedensten bin ich mit meinen Ohrläppchen. Wirklich.

344. Womit hältst du dein Leben spannend?
Ich muss nichts extra dafür tun, es ist auch so immer wieder spannend genug.

345. Kannst du unter Druck gute Leistungen erbringen?
Ja, sogar sehr gute. Das ist bei Neigung zu Aufschieberitis sehr praktisch.

346. Welche Lebensphase hast du als besonders angenehm empfunden?
Ich überlege, was "angenehm" wohl bedeutet und ob ein Adjektiv eine ganze Lebensphase beschreiben kann.

347. Findest du andere Menschen genauso wertvoll wie dich selbst?
Im Prinzip ja, mit Ausnahme derer, die Anderen großes Leid zufüg(t)en.

348. Hast du immer eine Wahl?
Immer diese Verallgemeinerungen ... Ich für mich finde: ja. Außer unter extremen Bedingungen (Naturkatastrophe, Gewalt, Bedrohung mit einer Waffe etc.)

349. Welche Jahreszeit magst du am liebsten?
Wenn er lang genug dauert und nicht gleich zu warm wird: den Frühling. Ansonsten den Herbst.

350. Wie hättest du heißen wollen, wenn du deinen Namen selbst hättest aussuchen dürfen?
Dorothea.

351. Wie eitel bist du?
So ungefähr *zeigt Spanne mit den Händen*.

352. Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?
Meinem Herzen, das sich gern mit dem Verstand bespricht.

353. Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?
Einen Lehrauftrag für ein "neues" Fach zu übernehmen.

354. Übernimmst du häufig die Gesprächsführung?
Häufig: nein.

355. Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?
Ich kenne keine Serie gut genug, deshalb fällt mir da niemand ein.

356. Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?
Die Gäste, Essen und Trinken.

357. Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?
Wenn sie ernst gemeint sind, ja.

358. Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?
Inzwischen sehr viel besser als noch vor ein paar Jahren.

359. Welchen Stellenwert nimmt Sex in deinem Leben ein?
Das gehört nicht hierher.

360. Wie verbringst du am liebsten deinen Urlaub?
Mit lieben Menschen nach Lust und Laune den Tag genießen, ohne Stress und "Muss" und Zeitdruck.

Quelle: FLOW-Magazin (unbeauftragte und unbezahlte Werbung)

Fortsetzung am Samstag.

Bild: fotomek - Fotolia.com


Frau Froschnei 01.05.2019, 14.30

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Im Gespräch
Gudrun Kropp:
Zu Frage 120: Ich bin davon überzeugt, dass
...mehr
Ellen:
Ich mag auch mein Zimmer am liebsten, vor all
...mehr
Gudrun Kropp:
Eine schöne Blog-Idee mit dem Café! Reimt sic
...mehr
Peggy:
Allein beim Lesen hatte ich einen Kloß im Hal
...mehr
Ellen:
Wir sind mit unseren vier Kindern auch öfters
...mehr
Über mich
Frosch mit Laptop und Kopfhoerern, Grafik

Das Café gibt es nur hier, für Sie, meine Gäste und mich. Es ist ein Herzens-projekt. 

Mein Name ist Frau Froschnei, ich bin Mittfünfzigerin und stehe mitten im Leben. Man sagt, ich sei neugierig, aufmerksam, eine Macherin, engagiert, ungeduldig, zuverlässig, feinfühlig und musikalisch.

Wenn Sie mir eine Nachricht zukommen lassen wollen, schreiben Sie gern eine E-Mail oder einen Kommentar. Vielen Dank.

Ich freue mich sehr, dass Sie da sind und wünsche Ihnen eine schöne Zeit hier. 
Herzliche Einladung
Sessel petrol mit Blumenstrauß

Nehmen Sie gerne Platz und gönnen Sie sich eine Pause in meinem kleinen Café.
Sie lesen hier Geschichten aus dem Alltag, Erkenntnisse, Erlebtes und Erdachtes. 


"Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen."  Pearl S. Buck 
(US-amerik. Schriftstellerin, 1892-1973)
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Stern
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Für´s Protokoll
Online seit dem: 13.01.2019
in Tagen: 132