Café Froschnei

1000-fragen-221-240 - Café Froschnei - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

1000 Fragen 221 - 240

3d-Maennchen Herz Puzzle Grafik


221. Gibt es Freundschaft auf den ersten Blick?
Ja, die gibt es.

222. Gönnst du dir selbst regelmäßig eine Pause?
Pause ja, regelmäßig nein.


223. Bist du jemals verliebt gewesen, ohne es zu wollen?
Nein.

224. Steckst du Menschen in Schubladen?
Ja, das tue ich beim ersten Eindruck "automatisch" (durch Kleidung, Mimik, Gestik, Verhalten ...). Doch ich bin mir dessen bewusst und hinterfrage meine Einschätzung oft.

225. Welches Geräusch magst du?
Vogelgezwitscher, das Tapsen von kleinen Kinderfüßen oder Hundepfoten auf Parkett, wenn die Tür eines teuren Autos mit einem satten "Plopp" zufällt, das Summen von Bienen oder Hummeln, Regenrauschen nach einem heißen Tag ...

226. Wann warst du am glücklichsten?
Da fallen mir viele Momente ein. Auf den einen kann ich mich allerdings nicht festlegen.

227. Mit wem bist du gern zusammen?
Mit Herrn Froschnei, meinen Kindern und Anhang, Freundeskreis, Kolleg/innen, Kursteilnehmer/innen, Studierenden - ich bin überhaupt gern mit Menschen zusammen.

228. Willst du immer alles erklären?
Immer? Alles? Nein. Doch ich erkläre schon gern, wenn ich meine, dass es hilft.

229. Wann hast du zuletzt deine Angst überwunden?
Als ich mit einer vollen Kiste die schmale Kellertreppe hinunterstieg, ohne mich festhalten zu können.

230. Was war deine größte Jugendsünde?
Rauchen (Zigaretten).

231. Was willst du einfach nicht einsehen?
Dass das Leben einmal endet.

232. Welche Anekdote über dich hörst du noch häufig?
Unter anderem die, dass ich eine sehr waghalsige Aktion meiner Kinder damals nicht mitbekommen habe.

233. Welchen Tag in deinem Leben würdest du gern noch einmal erleben?
Meine Hochzeit.

234. Hättest du lieber mehr Zeit oder mehr Geld?
Eindeutig mehr Zeit.

235. Würdest du gern in die Zukunft schauen können?
Punktuell schon. Wenn es dabei aber nur ein "Alles oder nichts" gibt, dann nein.

236. Kannst gut deine Grenzen definieren?
Inzwischen ja.

237. Bist du jemals in eine gefährliche Situation geraten?
Da fällt mir im Moment keine ein.

238. Hast du einen Tick?
Etwas, das ich machen muss, habe ich nicht. Kleine Eigenheiten habe ich schon, wie: offen stehende Schubladen oder Schranktüren zumachen oder Schuhe "richtig" hinstellen.

239. Ist Glück ein Ziel oder eine Momentaufnahme?
Eine Momentaufnahme. Dabei fällt mir das wunderbare Lied von Werner Schmidbauer ein: "Momentensammler".

240. Mit wem würdest du deine letzten Minuten verbringen wollen?
Mit meinen Liebsten.

Quelle: FLOW-Magazin (unbezahlte und unbeauftragte Werbung)

Fortsetzung nächsten Samstag.

Bild: fotomek - Fotolia.com


10.04.2019, 14.30

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Im Gespräch
Gudrun Kropp:
Zu Frage 120: Ich bin davon überzeugt, dass
...mehr
Ellen:
Ich mag auch mein Zimmer am liebsten, vor all
...mehr
Gudrun Kropp:
Eine schöne Blog-Idee mit dem Café! Reimt sic
...mehr
Peggy:
Allein beim Lesen hatte ich einen Kloß im Hal
...mehr
Ellen:
Wir sind mit unseren vier Kindern auch öfters
...mehr
Über mich
Frosch mit Laptop und Kopfhoerern, Grafik

Das Café gibt es nur hier, für Sie, meine Gäste und mich. Es ist ein Herzens-projekt. 

Mein Name ist Frau Froschnei, ich bin Mittfünfzigerin und stehe mitten im Leben. Man sagt, ich sei neugierig, aufmerksam, eine Macherin, engagiert, ungeduldig, zuverlässig, feinfühlig und musikalisch.

Wenn Sie mir eine Nachricht zukommen lassen wollen, schreiben Sie gern eine E-Mail oder einen Kommentar. Vielen Dank.

Ich freue mich sehr, dass Sie da sind und wünsche Ihnen eine schöne Zeit hier. 
Herzliche Einladung
Sessel petrol mit Blumenstrauß

Nehmen Sie gerne Platz und gönnen Sie sich eine Pause in meinem kleinen Café.
Sie lesen hier Geschichten aus dem Alltag, Erkenntnisse, Erlebtes und Erdachtes. 


"Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen."  Pearl S. Buck 
(US-amerik. Schriftstellerin, 1892-1973)
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Baum
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Für´s Protokoll
Online seit dem: 13.01.2019
in Tagen: 249