Café Froschnei

1000-fragen-261-280 - Café Froschnei - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

1000 Fragen 261 - 280


3d-Maennchen Herz Puzzle Grafik


261. Über welche Themen unterhältst du dich am liebsten?
Das kommt darauf an, mit wem ich mich unterhalte. 

262. Kannst du leicht Fehler eingestehen?
Meistens schon.


263. Was möchtest du nie mehr tun?
Rauchen und mein höchstes Gewicht auf der Waage lesen.

264. Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?
Im Großen und Ganzen ausgeglichen und gut gelaunt.

265. Sagst du immer die Wahrheit?
Nein, das halte ich für unklug.

266. Was bedeutet Musik für dich?
Sehr viel.

267. Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?
Nein, weder in echt erlitten noch vorgespielt.

268. Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?
Wenn ich mich entscheiden müsste, lieber allein.

269. Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?
Meine Mutter nicht oft genug besucht zu haben.

270. Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selber nicht?
Es gibt keine, die ich verstehen müsste.

271. Denkst du intensiv genug über das Leben nach?
Genug ist nie genug :-).

272. Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?
Sehr unsicher nicht, aber unsicher kommt vor und hat die unterschiedlichsten Gründe.

273. Bist du autoritätsgläubig?
Das hat sich mit der Lebens- und Berufserfahrung gelegt.

274. Bist du gern allein?
Ja, als Ausgleich zu Familie und Beruf.

275. Welche eigenen Interessen hast du durchgesetzt?
Ich beendete das Gymnasium in der 12. Klasse und eine Ausbildung zur Gymnastiklehrerin vorzeitig und ging erst einmal ein Jahr lang arbeiten. Dann holte ich das Fachabitur nach und zog nach München zum studieren.

276. Welchen guten Zweck förderst du?
Ich spende regelmäßig an die "Aktion Leben" und im Dezember jeweils an die "Sternstunden" und Wikipedia. Auch bei Haussammlungen gebe ich gern etwas.

277. Wie sieht dein Traumhaus aus?
Wie das, in dem wir jetzt wohnen, mit zwei Zimmern mehr.

278. Machst du leicht Versprechungen?
Nein. Als die Kinder noch jünger waren, passierte es mir öfter, dass sie eine Überlegung ("Wir schauen mal, ob wir am Samstag in die Stadt gehen.") als Versprechen verstanden und enttäuscht waren, wenn es nicht klappte. Obwohl ich es doch "versprochen" hatte.

279. Wie weit gehst du für Geld?
100 Meter? 

280. Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?
Nein, aus dem Trotzalter bin ich raus.

Quelle: FLOW-Magazin (unbezahlte und unbeauftragte Werbung)

Fortsetzung nächsten Samstag.

Bild: fotomek - Fotolia.com


Frau Froschnei 17.04.2019, 14.30

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Im Gespräch
Gudrun Kropp:
Zu Frage 120: Ich bin davon überzeugt, dass
...mehr
Ellen:
Ich mag auch mein Zimmer am liebsten, vor all
...mehr
Gudrun Kropp:
Eine schöne Blog-Idee mit dem Café! Reimt sic
...mehr
Peggy:
Allein beim Lesen hatte ich einen Kloß im Hal
...mehr
Ellen:
Wir sind mit unseren vier Kindern auch öfters
...mehr
Über mich
Frosch mit Laptop und Kopfhoerern, Grafik

Das Café gibt es nur hier, für Sie, meine Gäste und mich. Es ist ein Herzens-projekt. 

Mein Name ist Frau Froschnei, ich bin Mittfünfzigerin und stehe mitten im Leben. Man sagt, ich sei neugierig, aufmerksam, eine Macherin, engagiert, ungeduldig, zuverlässig, feinfühlig und musikalisch.

Wenn Sie mir eine Nachricht zukommen lassen wollen, schreiben Sie gern eine E-Mail oder einen Kommentar. Vielen Dank.

Ich freue mich sehr, dass Sie da sind und wünsche Ihnen eine schöne Zeit hier. 
Herzliche Einladung
Sessel petrol mit Blumenstrauß

Nehmen Sie gerne Platz und gönnen Sie sich eine Pause in meinem kleinen Café.
Sie lesen hier Geschichten aus dem Alltag, Erkenntnisse, Erlebtes und Erdachtes. 


"Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen."  Pearl S. Buck 
(US-amerik. Schriftstellerin, 1892-1973)
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Auto
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Für´s Protokoll
Online seit dem: 13.01.2019
in Tagen: 184