Café Froschnei

1000-fragen-661-680 - Café Froschnei - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

1000 Fragen 661 - 680

3d-Maennchen Herz Puzzle Grafik

661. Magst du es, wenn man sich um dich kümmert?
Wenn ich dabei ein Frühstück bekomme oder bekocht werde, sehr gern.

662. Welchen Wunsch wirst du dir nie erfüllen?
In einer Schokoladenmanufaktur alle Schokoladen, Trüffel und Pralinen durchzuprobieren.


663. Was war die interessanteste Einladung, die du jemals bekommen hast?
Jene wunderbar gestaltete zur Hochzeit einer hochadeligen Schulfreundin. Von deren Schwiegermutter angefügt: eine lange Liste von Dos und Don´ts. Unter anderem hätte ich nur in Herrenbegleitung (das wäre noch gegangen) und in bestimmter, teurer Kleidung mit langen Handschuhen, entsprechendem Kopfputz und angemessenem (Familien-)Schmuck kommen dürfen. Eine komplett andere Welt, in die ich damals nicht - auch nicht für einen Tag - eintauchte und höflich dankend absagte.

664. Wie würden dich deine Freunde beschreiben?
Das fragt man sie am besten selbst. 

665. Wer hat dir in deinem Leben am heftigsten weh getan?
Das ist vergeben und vergessen.

666. Was war ein Wendepunkt in deinem Leben?
Es gab immer wieder wichtige Wendepunkte in meinem Leben. Der nachhaltigste ist wohl die Geburt unserer ersten Tochter, die mich zur Mutter machte.

667. Glaubst du, dass Menschen die Zukunft vorhersagen können?
So, wie es als Geschäftsmodell genutzt wird, sicher nicht. Ich bin mir aber sicher, dass Menschen bestimmte Fähigkeiten oder ein Gespür dafür haben können, was passieren wird.

668. Was kannst du fast mit geschlossenen Augen tun?
In der Nacht auf die Toilette gehen und Musik hören.

669. Auf welchem Platz in der Klasse hast du am liebsten gesessen?
Um gut sehen zu können, saß ich am liebsten auf der linken Seite und möglichst weit vorne.

670. Vermeidest du bestimmte Musik, weil du davon traurig wirst?
Das kommt manchmal vor.

671. Bist du ein Mensch der Worte oder ein Mensch der Tat?
Je nachdem, was gerade gebraucht wird. Ich kann beides gut.

672. Welcher deiner fünf Sinne ist am besten entwickelt?
Ich höre sehr gut, doch noch besser kann ich riechen. Bei angenehmen Düften wie Blumen oder leckerem Essen ist das wunderbar. Im Kontakt mit Menschen, denen ich schlecht ausweichen kann, wie im Bus oder Zug, wird es schnell zur Belastung. Dabei geht es nicht nur um Knoblauch-, Zigaretten- oder Schweißgeruch, sondern auch um Parfüm, Rasierwasser, Duschgel oder Weichspüler.

673. Wann hast du Mühe, dir selbst in die Augen zu schauen?
Wenn ich schlafe.

674. Wer kann dich am besten trösten?
Meine Familie.

675. Was war deine größte Dummheit?
Im Nachhinein gesehen: Mit dem Rauchen anzufangen.

676. Über welches Unrecht kannst du dich sehr aufregen?
Über Ungerechtigkeit und Quälerei von Mensch und Tier.

677. Was war das schönste Kompliment, das du jemals bekommen hast?
Ein Pädagogikprofessor sagte nach einer Veranstaltung zu mir: "Ich hätte nicht gedacht, dass ich hier als 'alter Hase' noch so viel von Ihnen mitnehmen kann." 
Die schönsten privaten Komplimente bewahre ich in meinem Herzen.

678. Was entscheidet, ob dir Jemand sympathisch ist oder nicht?
Mein Gespür.

679. Was geht zu langsam?
Gefühlt die Umsetzung von Notwendigkeiten in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

680. Welches Musikstück soll auf deiner Beerdigung gespielt werden?
Das kann gerne meine Familie entscheiden. Mir gefallen zum Beispiel "So wie die Nacht flieht vor dem Morgen" und "Heilig, heilig, heilig" von Schubert für solch einen Anlass sehr gut. Doch vielleicht passt ja etwas Anderes viel besser, wenn es soweit ist.

Quelle: FLOW-Magazin (unbeauftragte und unbezahlte Werbung)

Fortsetzung nächsten Samstag.

Bild: fotomek - Fotolia.com


Frau Froschnei 26.06.2019, 14.30

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Im Gespräch
Gudrun Kropp:
Zu Frage 120: Ich bin davon überzeugt, dass
...mehr
Ellen:
Ich mag auch mein Zimmer am liebsten, vor all
...mehr
Gudrun Kropp:
Eine schöne Blog-Idee mit dem Café! Reimt sic
...mehr
Peggy:
Allein beim Lesen hatte ich einen Kloß im Hal
...mehr
Ellen:
Wir sind mit unseren vier Kindern auch öfters
...mehr
Über mich
Frosch mit Laptop und Kopfhoerern, Grafik

Das Café gibt es nur hier, für Sie, meine Gäste und mich. Es ist ein Herzens-projekt. 

Mein Name ist Frau Froschnei, ich bin Mittfünfzigerin und stehe mitten im Leben. Man sagt, ich sei neugierig, aufmerksam, eine Macherin, engagiert, ungeduldig, zuverlässig, feinfühlig und musikalisch.

Wenn Sie mir eine Nachricht zukommen lassen wollen, schreiben Sie gern eine E-Mail oder einen Kommentar. Vielen Dank.

Ich freue mich sehr, dass Sie da sind und wünsche Ihnen eine schöne Zeit hier. 
Herzliche Einladung
Sessel petrol mit Blumenstrauß

Nehmen Sie gerne Platz und gönnen Sie sich eine Pause in meinem kleinen Café.
Sie lesen hier Geschichten aus dem Alltag, Erkenntnisse, Erlebtes und Erdachtes. 


"Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen."  Pearl S. Buck 
(US-amerik. Schriftstellerin, 1892-1973)
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Schlüssel
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Für´s Protokoll
Online seit dem: 13.01.2019
in Tagen: 249